Cassini-Sonde nimmt Abschied vom Saturnmond Dione

18. August 2015, 13:27
35 Postings

Letzter von fünf Vorbeiflügen absolviert – Countdown für spektakuläres Finale der Mission läuft

Washington – Die Raumsonde Cassini ist auf ihrer Langzeit-Mission zum letzten Mal nahe am Saturn-Mond Dione vorbeigeflogen. Die Sonde näherte sich dem etwa 1.100 Kilometer durchmessenden Eismond in der Nacht auf Dienstag auf rund 500 Kilometer und sammelte ihre letzten Daten über ihn.

Es war bereits das fünfte Treffen von Cassini und Dione. 2011 hatte sich die Raumsonde dem Saturn-Mond sogar bis auf 60 Kilometer genähert.

Erfolgreiche Mission

Cassini war 1997 gestartet und kreist seit 2004 im Saturn-System. Die Sonde lieferte nicht nur faszinierende Bilder vom Gasriesen und seinen Ringen, sondern auch von seinen größeren Monden Titan, Tethys, Mimas, Enceladus, Hyperion, Iapetus und Rhea. Auf Titan wurde zudem das Landemodul Huygens abgesetzt.

Die Mission, die von der NASA gemeinsam mit der Europäischen Raumfahrtbehörde ESA und der italienischen Raumfahrtbehörde durchgeführt wird, soll noch bis 2017 laufen. Für dieses Jahr sind noch Vorbeiflüge an mehreren Monden geplant, bevor dann 2016 das große Finale beginnt: Dann soll Cassini mehrfach zwischen dem Saturn und seinen Ringen durchtauchen. (APA/red, 18. 8. 2015)

  • Nahaufnahme von Dione: Messungen der Cassini-Sonde deuten darauf hin, dass sich unter der hauptsächlich aus Wassereis bestehenden Oberfläche ein Ozean befinden könnte.
    foto: epa/nasa/jpl-caltech/space science institute

    Nahaufnahme von Dione: Messungen der Cassini-Sonde deuten darauf hin, dass sich unter der hauptsächlich aus Wassereis bestehenden Oberfläche ein Ozean befinden könnte.

Share if you care.