Indien investiert massiv in Palmöl

18. August 2015, 12:01
21 Postings

Innerhalb der kommenden fünf Jahre will Indien acht Millionen Tonnen Palmöl produzieren, um die Speise-Öl-Importe zu verringern

Neu-Delhi – Indien will seine Abhängigkeit von Speiseöl-Importen senken. Dazu sollen in den kommenden drei Jahren 1,5 Mrd. Dollar (1,35 Mrd. Euro) für die Anbau von Ölpalmen bereitgestellt werden, erfuhr die Nachrichtenagentur Reuters am Dienstag von einem ranghohen Regierungsvertreter. Ziel sei es, innerhalb der kommenden fünf Jahre acht Millionen Tonnen Palmöl zu produzieren.

Indien ist der weltgrößte Importeur von Speiseölen, wovon etwa 80 Prozent Palmöl sind. 10 Mrd. Dollar gibt das Land jährlich dafür aus – nur für die Einfuhr von Erdöl und Gold macht es mehr Geld locker. Der Verbrauch von Speiseöl hat sich wegen der wachsenden Bevölkerung und steigender Einkommen in den vergangenen 20 Jahren mehr als verdreifacht.

Für Indonesien und Malaysia sind die indischen Pläne keine gute Nachricht. Sie beherrschen bisher die Weltproduktion und müssen einen neuen Konkurrenten fürchten. (APA, 18.8.2015)

  • Im Bild eine Palmöl-Raffinerie in Bangkok.
    foto: reuters

    Im Bild eine Palmöl-Raffinerie in Bangkok.

Share if you care.