Schweizer Dropbox-Konkurrent Wuala sperrt zu

18. August 2015, 11:21
38 Postings

Cloud-Speicher legte besonderen Fokus auf Sicherheit – im November werden alle Daten gelöscht

Der Schweizer Anbieter LaCie stellt seinen Online-Speicherdienst Wuala ein. Das hat das Unternehmen auf seiner Website mitgeteilt. Der Cloud-Speicher war als sicherer, europäischer Konkurrent zu Dropbox und Co gefeiert worden. Nun müssen Nutzer bis Mitte November ihren Online-Abstellplatz räumen, sonst werden alle Daten gelöscht. Einen Grund für die Einstellung nennt LaCie nicht.

Schrittweise Abstellung

Bereits seit 17. August gibt es keine Vertragsverlängerungen mehr und Kunden können keinen weiteren Speicherplatz erwerben. Ab 30. September werden alle noch aktiven Kunden auf Read-only-Modus umgestellt. Ab dann kann man keine Dateien mehr hochladen oder ändern.

Am 15. November wird der Dienst komplett eingestellt. Danach haben Nutzer keinen Zugriff mehr auf ihre Inhalte – alle restlichen Dateien werden unwiederbringlich gelöscht. Eventuelle Rückerstattungen von bereits bezahlten Abos werden laut LaCie automatisch abgewickelt und in den kommenden Wochen ausbezahlt. Bei Monats- oder inaktiven -Abos gibt es keine Rückerstattung.

Alternativen

LaCie empfiehlt Kunden ihre Daten an Tresorit zu übertragen, der ebenfalls einen von Ende-zu-Ende verschlüsselten Online-Speicher für Unternehmen und Privatanwender anbietet. Dafür haben die Unternehmen eine Kooperation geschlossen, mit der bisherigen Wuala-Kunden ein Rabatt gewährt wird. Nähere Informationen finden sich auf der Website von Tresorit. Alternativ wird auch der Anbieter SecureSafe empfohlen, der ebenfalls aus der Schweiz kommt.

Das Speicher war ursprünglich von der ETH Zürich entwickelt worden und wurde 2009 von LaCie übernommen, einer Tochter vom Speichermedienhersteller Seagate. (br, 18.8.2015)

  • Wuala sperrt zu.
    screenshot: red

    Wuala sperrt zu.

Share if you care.