Android 6.0 enthüllt: M steht für ... Marshmallow!

17. August 2015, 19:26
191 Postings

Letzte Testversion für aktuelle Nexus-Geräte sowie fertiges Entwicklungskit veröffentlicht

Es ist ein Brauch, den Google – fast – seit den Anfängen seines mobilen Betriebssystems zelebriert: Jedes größere neue Android-Release bekommt einen neuen Codenamen verpasst. Von Cupcake bis Lollipop reicht dabei bisher die Palette an namensgebenden Süßspeisen. Und nun gesellt sich eine weitere hinzu.

Enthüllung

Wie Google am Montag bekanntgegeben hat, wird Android M offiziell Marshmallow heißen. Dazu passend wurde die neueste Statue vor dem Building 42 am Google-Campus enthüllt – dem Hauptsitz der Android-Entwicklung.

Neue Preview-Version

Parallel dazu wurden auch eine neue Developer Preview und ein aktualisiertes Entwicklungskit (SDK) veröffentlicht, aus dem hervorgeht, dass die offizielle Versionsnummer Android 6.0 sein wird. Es handelt sich dabei übrigens um die dritte – und letzte geplante – Developer Preview. Das SDK sieht Google hingegen bereits als stabil an, womit einhergeht, dass ab sofort Apps im Play Store aufgenommen werden, die für API Level 23 – also jenen von Android 6.0 – erstellt wurden.

Download

Die neue Developer Preview gibt es wieder für diverse Geräte aus Googles eigener Produktreihe. Konkret stehen Images für Nexus 5, Nexus 6, Nexus 9 und Nexus Player zur Verfügung. Bestehende Preview-Installationen sollen in den kommenden Tagen ein Update erhalten.

android

Auswirkungen?

So gern die Community und Google auch das Codenamen-Spielchen betreiben, viel wichtiger bleibt doch die Frage, was dies für die Veröffentlichung von Android M – und damit auch die neue Generatio an Nexus-Smartphones – bedeutet. Erfolgt die Präsentation einer neuen Android-Statue doch üblicherweise (einzige Ausnahme in letzter Zeit war der Deal mit Nestlé für "Kit Kat") erst kurz vor der Fertigstellung einer neuen Softwaregeneration.

Vorgeschichte

Die Wahl von "Lollipop" im Vorjahr wurde etwa Mitte Oktober bekanntgegeben – und damit übrigens nur wenige Stunden vor der Vorstellung der neuen Nexus-Generation. Dass diese zwei Ereignisse dieses Mal so schnell aufeinanderfolgen, ist zwar nicht zu erwarten, und doch zeichnet sich damit endgültig ab, dass Android 6.0 deutlich früher im Jahr veröffentlicht werden wird als all seine Vorgänger.

nat and lo

Ankündigung

Ganz überraschend kommt dies nicht, hat Googles Dave Burke doch schon im Rahmen der Google I/O gegenüber dem WebStandard angekündigt, dass man Ende August / Anfang September als Release-Zeitraum für das neue Software-Release anvisiert. Die Überlegung dahinter ist, den Partnern im Android-Universum mehr Zeit zu geben, damit sie ihre neuen Geräte noch vor Jahresende mit entsprechenden Updates versorgen können. (Andreas Proschofsky, 17.8.2015)

  • Es ist ein Marshmallow.

    Es ist ein Marshmallow.

Share if you care.