Schauspieler und Theaterdirektor Peter Janisch gestorben

17. August 2015, 19:37
2 Postings

Der Gründer und Leiter der Raimundfestspiele Gutenstein wurde 90 Jahre alt

Wien – Jahrzehntelang stand er auf der Bühne und vor den Kameras, wurde mit dem "Raimund-Ring" ausgezeichnet und fungierte als Intendant in Niederösterreich und Wien: Am Montag ist der Schauspieler, langjährige Theaterdirektor und Festspielintendant Peter Janisch im Alter von 90 Jahren verstorben. Als Regisseur machte er sich allen voran mit Raimund-Inszenierungen einen Namen.

Geboren wurde Janisch am 20. Dezember 1924 in Wien, wo er nicht nur das Reinhardt-Seminar für Schauspiel und Regie absolvierte, sondern auch ein Medizinstudium. Seine Berufung sollte er aber dann doch auf den Brettern, die die Welt bedeuten, finden. So war der Schauspieler auf allen großen Wiener Bühnen präsent. Insgesamt 42 Jahre war er zudem als Festspielintendant in Niederösterreich aktiv, 29 Jahre davon in Melk, acht Jahre bei den von ihm begründeten Raimundfestspielen Gutenstein sowie fünf Jahre bei den Komödienfestspielen Weißenkirchen in der Wachau.

Dort, im Teisenhoferhof, war Janisch zuletzt 2009 in "Hofloge – König für eine Nacht" nach Karl Farkas zu erleben gewesen. Aber nicht nur den Theaterbesuchern war der Mime ein Begriff: Das Fernsehpublikum kannte Janisch durch seine Mitwirkung in mehreren Folgen populärer TV-Serien wie "Hotel Sacher", "Wenn der Vater mit dem Sohne", "Tatort" oder "Kaisermühlen Blues". Auf der Kinoleinwand war er unter anderem 1994 in Roger Spottiswoodes "Mesmer" zu sehen gewesen. Als Regisseur gab Janisch stets den Verfechter einer werktreuen Aufführungspraxis. In Wien war er von 1967 bis 2004 Direktor des Ateliertheaters.

Für sein Schaffen wurde der Schauspieler, Intendant und Regisseur mit dem Österreichischen Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst und dem Goldene Ehrenkreuz für Verdienste um das Land Niederösterreich ausgezeichnet und erhielt zudem den Professorentitel (1982) sowie den "Raimund-Ring".

Wiens Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny (SPÖ) reagierte am Montag betroffen auf das Ableben des Künstlers, den er auch als "begeisterten Lehrer und Entdecker zahlreicher junger Talente" bezeichnete. "Peter Janisch hat die heimische Theaterlandschaft viele Jahrzehnte lang mitgeprägt und als Festspielintendant das Kulturleben weit über Wien hinaus bereichert." (APA, 17.8.2015)

Share if you care.