Teilsperre der U6-Station Thaliastraße ab 7. September

16. August 2015, 13:14
7 Postings

Beide Bahnsteige werden wechselweise erneuert

Wien – Auf der Wiener U-Bahnlinie U6 kommt es ab 7. September zu teilweisen Sperren der Haltestelle Thaliastraße. Die Station wird seit dem Frühjahr 2014 unter laufendem Betrieb saniert, teilten die Wiener Linien am Sonntag in einer Aussendung mit. Als letzter großer Schritt folge die Erneuerung der Bahnsteige. Diese sind wechselweise für je drei Wochen nicht zugänglich, zuerst in Richtung Floridsdorf.

Die alten Bahnsteige werden komplett abgetragen und neu errichtet. Die Züge durchfahren die Station während der Bauarbeiten in der betroffenen Fahrtrichtung ohne Halt. In der Gegenrichtung hält die U6 wie gewohnt zum Ein- und Aussteigen in der Station. Ende September wechseln die Arbeiten dann auf den Bahnsteig in Richtung Siebenhirten. Bisher wurden in der Station Thaliastraße unter anderem die Dächer und die Glasfassade erneuert sowie der barrierefreie Zugang verbessert.

Die angrenzenden U6-Stationen Burggasse/Stadthalle bzw. Josefstädter Straße sind nur jeweils etwa 400 bis 500 Meter entfernt. Ersatzweise können die Fahrgäste auch auf die Straßenbahnlinie 5 umsteigen, rieten die Wiener Linien. In der U6-Station Alser Straße soll unterdessen der sanierte Bahnsteig Richtung Floridsdorf am 31. August wieder geöffnet werden. (APA, 16.8.2015)

Share if you care.