Katharina Wagner fehlte bei eigener Ehrung

14. August 2015, 14:53
posten

Vorsingen konnte nicht verschoben werden

Bayreuth – Festspielchefin Katharina Wagner hat bei einer Ehrung der Stadt Bayreuth für die Mitwirkenden des Opern-Festivals gefehlt. Bei der traditionellen Auszeichnung hätte sie am Freitag die Richard-Wagner-Medaille bekommen sollen. Festspielsprecher Peter Emmerich sagte, Katharina Wagner habe stattdessen zu einem Vorsingen gemusst, das nicht verschoben werden konnte.

Die Auszeichnung war geplant gewesen, weil die 37-Jährige seit 15 Jahren aktiv bei dem weltberühmten Festival mitarbeitet – zunächst als Regieassistentin und Mitarbeiterin der Festspielleitung, dann von 2007 an als Regisseurin und schließlich seit 2008 als Chefin an der Seite ihrer Halbschwester Eva Wagner-Pasquier. Von diesem Herbst an übernimmt Katharina Wagner die Leitung alleine.

Für die Festspielleitung bedankte sich am Freitag der kaufmännische Direktor Heinz-Dietrich Sense bei den Mitwirkenden auf und hinter der Bühne sowie im Orchestergraben: Die hohen Temperaturen hätten in diesem Jahr für extreme Bedingungen und tropische Hitze im Festspielhaus verursacht. Die Festspiele enden am 28. August. (APA, 14.8.2015)

Share if you care.