Französische Küchenschätze, ganz klassisch

    14. August 2015, 15:09
    15 Postings

    Michel Roux hat mit seinem Buch "Meine französichen Küchenschätze" sein Lebenswerk in einem schönen Band zu Papier gebracht

    Michel Roux zählt zu den Großen der französischen Küche, auch wenn er seinen Erfolg in England begründete: Sein Restaurant "Waterside Inn" (gegründet mit seinem Bruder Albert) im britischen Bray war das erste Lokal außerhalb Frankreichs, das drei Michelin-Sterne über 25 Jahre hinweg halten konnte, mittlerweile wird es von seinem Sohn Alain betrieben.

    Es sei ein Teil seines in Papier verwigten Lebenswerks, schreibt Roux im Vorwort des opulenten Bandes "Meine französischen Küchenschätze": "Ein Blick zurück, Erinnerungen, die bis in meine Kindheit reichen und die mich durch mein Leben begleitet haben".

    Authentisch, klassisch

    Drei Jahre lang arbeitete Roux mit einem kleinen Team daran, aufgenommen wurden ausschließlich Rezepte, die ihre Wurzeln in der authentischen französischen Küche haben, eine Mischung aus eher einfachen, wie Löwenzahnsalat, aber auch sehr ambitonierten Gerichten, wie Dodine de Canard – entbeinte, gefüllte Ente.

    foto: ©christian verlag / lisa linder
    Salade de Pissenlits aux Lardons – Löwenzahnsalat mit Speckstreifen.

    Ein wesentliches Kriterium für die französische Küche seien die hochwertigen Zutaten schreibt Roux und schwärmt ganz patriotisch von Bresse-Hühnern, Charolais-Rindern, französischem Käse, Fisch, Obst und Gemüse. Obwohl weit gereist, hätte er nur in Frankreich einen solchen Reichtum an Produkten gefunden. Doch auch mit den hierzulande verfügbaren Zutaten werden Liebhaber der französischen Küche mit dem Buch ihre Freude haben

    Die zahlreichen, wunderschönen Fotos von Lisa Linder zeigen nicht nur die Gerichte, sondern auch Impressionen einer Reise durch Frankreichs Regionen. Gegliedert ist das Buch in die Kapitel "Suppen", "Vorspeisen", "Eier", "Meeresfrüchte", "Fisch", "Geflügel & Wild", "Fleisch", "Gemüse", "Desserts" und schließlich "Fonds & Saucen" sowie "Basics", wo vor allem Teigrezepte Platz gefunden haben, sowie ein Glossar.

    Bei jedem Rezept ist ein ergänzender Text von Roux zu finden, teils persönlicher Art über Kindheitserinnerungen, aber auch mit praktischen Tipps zu den Zutaten oder Möglichkeiten der zeiteffizienteren Zubereitung, zusätzlich werden meist Variationsmöglichkeiten angegeben.

    Jedenfalls eine Bereicherung fürs Kochbuchregal, nicht nur zum Abstauben, sondern mit Sicherheit auch regelmäßig neben dem Herd zu finden. (Petra Eder, 14.8.2015)

    foto: ©christian verlag / lisa linder
    Mousse au Chocolat
    • Michel RouxMeine französischen Küchenschätze – Die 150 besten Rezepte von Bouillabaisse bis Apfeltarte
(im Original "The Essence of French Cooking", 2014)
272 Seiten, ca. 200 Abbildungen, ISBN-13: 978-3-86244-810-4, 38,10 Euro
Christian Verlag
      foto: ©christian verlag / lisa linder

      Michel Roux
      Meine französischen Küchenschätze – Die 150 besten Rezepte von Bouillabaisse bis Apfeltarte

      (im Original "The Essence of French Cooking", 2014)

      272 Seiten, ca. 200 Abbildungen, ISBN-13: 978-3-86244-810-4, 38,10 Euro

      Christian Verlag

    Share if you care.