Nordkorea weist Schuld für Landminenexplosion zurück

14. August 2015, 11:19
8 Postings

Bei Vorfall waren zwei südkoreanische Soldaten verletzt worden

Seoul/Pjöngjang – Nach der Verletzung zweier südkoreanischer Soldaten durch Landminen an der innerkoreanischen Grenze hat Nordkorea jede Verantwortung für den Vorfall von sich gewiesen. Es ergebe keinen Sinn, Minen auf der südlichen Seite der entmilitarisierten Zone (DMZ) zu vergraben, erklärte die Nationale Verteidigungskommission Nordkoreas am Freitag nach Berichten der südkoreanischen Nachrichtenagentur Yonhap.

Seoul müsse Beweise für eine Verwicklung Nordkoreas liefern. Südkorea wirft dem Nachbarland vor, die Minen vergraben zu haben. In der vergangenen Woche waren zwei Soldaten schwer verletzt worden, als drei Landminen explodierten. (APA, 14.8.2015)

Share if you care.