Museum für russische und sowjetische Trickfilme geplant

14. August 2015, 10:42
posten

Schau auf rund 2.300 Quadratmetern soll 2016 eröffnen

Moskau – Ein neues Kunstmuseum in Moskau soll von 2016 an die reiche Tradition russischer und sowjetischer Trickfilme präsentieren. Die Sojusmultfilm-Studios würden auf dem Ausstellungsgelände WDNCh auf rund 2.300 Quadratmetern eine umfangreiche Schau von Kulissen, Figuren und Skizzen planen, berichtete die Tageszeitung "Kommersant" (Freitag).

Vorgesehen seien Investitionen von 700 Millionen Rubel (etwa zehn Mio Euro), die mit Hilfe von Russlands zweitgrößter Bank VTB zusammenkommen sollen. Trickfilme wie "Nu pogodi!", in dem ein tollpatschiger Wolf einen schlauen Hasen jagt, oder die Abenteuer der Fellfigur Tscheburaschka waren auch in der ehemaligen DDR beliebt. (APA, 14.8.2015)

Share if you care.