Trainingssturz: Dujmovits gibt Entwarnung

14. August 2015, 14:54
11 Postings

Ellbogen-Verletzung nach Sturz von Slackline nicht dramatisch

Eisenstadt – Die Burgenländerin Julia Dujmovits hat sich am Donnerstag im Training beim Sturz von einer Slackline eine Ellbogenluxation im rechten Arm zugezogen. Bei einer MRT-Untersuchung im Krankenhaus Oberwart wurden ein Haarriss im Radiusköpfchen und ein Seitenbandeinriss diagnostiziert.

"Die Verletzungen sind zum Glück nicht so schlimm, wie anfangs befürchtet. Jetzt werde ich dem Ellbogen und der Seele einmal viel Gutes tun. Ich gehe davon aus, dass ich beim Start des Schneetrainings mit dem ÖSV-Team Anfang September in Zermatt dabei sein werde. Und bis dahin werde ich ausklügeln, welche Yoga- und Trainingsübungen trotz Einschränkung möglich sind", sagte die 28-jährige Olympiasiegerin im Parallelslalom. (red, 14.8.2015)

Share if you care.