"Star Wars"-Macher enthüllten weitere Details zum neuen Film

13. August 2015, 12:59
19 Postings

Fotos vom Set geben Einblick in Dreharbeiten – "Star Wars: Das Erwachen der Macht" kommt Mitte Dezember in die Kinos

Neues Futter für "Star Wars"-Fans: Das US-Magazin "Entertainment Weekly" hat gestern, Mittwoch, Bilder von den Dreharbeiten zur siebten Episode "Das Erwachen der Macht" veröffentlicht. Die Fotos zeigen unter anderem den Schauspieler Adam Driver, der in dem Film den schwarzgekleideten Bösewicht Kylo Ren verkörpert.

Außerdem sind Aufnahmen seiner Kollegin Gwendoline Christie in ihrer Rolle als Captain Phasma und Fotos des irischen Schauspielers Domhnall Gleeson zu sehen, der als General Hux ebenfalls auf der dunklen Seite der Macht steht. Driver spielte unter anderem in der Filmkomödie "Gefühlt Mitte Zwanzig", seine Filmpartnerin Christie ist aus der Serie "Game of Thrones" bekannt.

Erinnert an Darth Vader

"Star Wars"-Regisseur J.J. Abrams verriet in einem Gespräch mit "Entertainment Weekly" außerdem einige Hintergründe über die neuen Figuren des Epos'. Kylo Ren, der mit seiner Maske stark an Darth Vader erinnert, sei "nicht der prototypische, sich den Bart zwirbelnde Bösewicht". Die Figur sei komplexer, "und es war eine große Freude, mit Adam Driver an dieser Rolle zu arbeiten".

Dem Bericht zufolge könnte es sich bei Kylo Rens Eltern um bekannte Figuren aus früheren "Star Wars"-Filmen handeln. "Ich habe vier 'Start-Wars'-Filme geschrieben, es gab bislang keinen vergleichbaren Charakter wie den, der von Adam verkörpert wird", sagte Drehbuchautor Lawrence Kasdan.

40 Jahre

"Star Wars: Das Erwachen der Macht" kommt Mitte Dezember in die Kinos. Die Kinoreihe hat seit ihrer Premiere vor fast 40 Jahren weltweit eine treue Fangemeinde. Informationen über die jüngste Folge geben die Macher nur häppchenweise bekannt. Die Fans hoffen, dass am kommenden Wochenende bei einer Konferenz des Filmstudios Disney neue Details ans Licht kommen. Ihr Wunsch nach einem neuen Trailer wird sich aber wohl nicht erfüllen. Nach Informationen von "Entertainment Weekly" ist die Veröffentlichung neuer Bewegtbilder anlässlich der Veranstaltung im US-Bundesstaat Kalifornien nicht geplant. (APA, 13.8. 2015)

Share if you care.