Wiener Indie-Game "Shooting Stars!" ärgert Software-Piraten mit unbesiegbarem Endboss

13. August 2015, 11:39
93 Postings

Herausgeber: "Nutzen es als lustige Marketingtaktik"

Dass Kopien von Videospielen ihren Weg in die illegale Verbreitung finden, ist bei allen Kopierschutzmaßnahmen fast unvermeidlich. Anstatt mit restriktiven DRM-Systemen Software-Piraten den Kampf anzusagen, hat sich Herausgeber Noodlecake Studios eine ungewöhnliche Marketingidee einfallen lassen.

So veröffentlichte man eine spezielle Version des Indie-Games "Shooting Stars!" (made in Austria!) im Vorfeld des offiziellen Marktstarts der Android-Ausgabe auf Torrent-Seiten. In dieser Fassung stoßen Spieler recht bald auf Gegner, die es im Original nicht gibt. Zunächst stellt sich ihnen ein Widersacher in den Weg, der "verrückt viel Lebensenergie" hat. Und sollten sie diesen überstehen, folgt mit Premium Funk (Daft Punk lässt grüßen) ein Endboss mit unendlich vielen Leben. Stirbt der Spieler schließlich, taucht folgende Nachricht am Bildschirm auf:

"Dying sucks, right? But pirating indie games sucks much more! Please support us and buy 'Shooting Stars'!"

bild: shooting stars (pirate version)

Erhebliches Problem

Es ist eine offensive Methode mit Piraterie umzugehen, wie sie in ähnlicher Form schon von Entwickler von Werken wie "Serious Sam 3" oder "Game Dev Tycoon" verfolgt wurde. Laut Noodlecake wolle man das Problem Piraterie auf diese Weise positiv nutzen. In einem Blogeintrag erklärt das Studio, dass es speziell unter Android extrem schwer sei, Games zu verkaufen. Wie Analysen zu einem ihrer best rezensierten Premium-Titel, "Wayward Souls", zeigen, seien lediglich 11 Prozent aller installierten Kopien gekauft worden. Da einige gecrackte Versionen nicht von den Analyse-Tools erfasst würden, dürfte die Zahl der illegalen Kopien sogar noch höher liegen.

"Wir glauben nicht, dass das eine Antwort auf Piraterie ist oder, dass es ein großer Motivator sein wird, mit dem Cracken von Spielen aufzuhören, anstelle dessen nutzen wir es als lustige Marketingtaktik", so die Entwickler. "Und hey, wenn ein oder zwei Spieler daraufhin beschließen, uns ein paar Dollar zu zahlen, betrachten wir das als Sieg." (zw, 13.8.2015)

  • "Wenn ein oder zwei Spieler daraufhin beschließen, uns ein paar Dollar zu zahlen, betrachten wir das als Sieg."
    foto: shooting stars!

    "Wenn ein oder zwei Spieler daraufhin beschließen, uns ein paar Dollar zu zahlen, betrachten wir das als Sieg."

Share if you care.