Erbitterte Kämpfe vor ostukrainischer Hafenstadt Mariupol

12. August 2015, 22:42
17 Postings

Ein Soldat und ein Zivilist getötet

Mariupol – Vor der wichtigen ukrainischen Hafenstadt Mariupol liefern sich prorussische Rebellen und ukrainische Regierungstruppen seit Wochenbeginn heftige Kämpfe. Ein Soldat sei getötet worden, drei weitere seien verletzt worden, teilte ein ukrainischer Militärsprecher am Mittwoch mit. Die Aufständischen meldeten den Tod eines Zivilisten.

Die Kämpfe konzentrierten sich auf einen Abschnitt der Autobahn zwischen Mariupol und der ostukrainischen Rebellenhochburg Donezk. "Wenn sie das Gebiet erobern, können sie Mariupol erobern", sagte ein örtlicher Militärkommandant der Nachrichtenagentur AFP mit Blick auf die Rebellenoffensive. Die Kämpfe seien die intensivsten und dauerhaftesten seit Unterzeichnung des Minsker Friedensabkommens im Februar.

Mariupol liegt auf dem Landweg zwischen Russland und der Schwarzmeerhalbinsel Krim, die im März 2014 von Russland annektiert worden war.

Die ukrainische Armee kämpft in der Ostukraine seit dem Frühjahr 2014 gegen prorussische Separatisten. Nach Angaben der Vereinten Nationen wurden in dem Konflikt bisher mehr als 6800 Menschen getötet. (APA, 12.8.2015)

Share if you care.