Führungswechsel bei Boko Haram

12. August 2015, 19:50
5 Postings

Tschadischer Präsident: Mahamat Daoud löst Abubakar Shekau ab

N'Djamena – Die islamistische Terrormiliz Boko Haram hat nach Angaben des tschadischen Präsidenten Idriss Deby einen neuen Anführer. Abubakar Shekau sei von Mahamat Daoud abgelöst worden, sagte der Präsident am Mittwoch im staatlichen Rundfunk. Daoud sei im Gegensatz zu seinem Vorgänger bereit, sich auf Verhandlungen mit der nigerianischen Regierung einzulassen. Deby nannte keine weiteren Einzelheiten.

Über die Struktur der aus Nigeria stammenden Terrorgruppe ist nur wenig bekannt. Die sunnitischen Fundamentalisten sollen bei Anschlägen und Angriffen auf Dörfer im Nordosten Nigerias seit 2009 rund 17.000 Menschen getötet haben. Seit vergangenem Jahr griff die Gruppe auch verstärkt die Nachbarländer Kamerun, Tschad und Niger an. Boko Haram will in dem Gebiet einen sogenannten Gottesstaat mit strengster Auslegung des islamischen Rechts errichten.

Der tschadische Präsident zeigte sich bei einer Pressekonferenz in Abeche angesichts einer neuen regionalen Einsatztruppe, an der der Tschad federführend beteiligt ist, zuversichtlich, dass Boko Haram binnen Jahresfrist besiegt sein würde. Die Fundamentalisten haben seit März zahlreiche militärische Niederlagen erlitten, terrorisieren den Nordosten Nigerias aber weiter mit Anschlägen. (APA, 12.8.2015)

Share if you care.