Fitch stuft Meinl-Bank herab

12. August 2015, 17:29
7 Postings

Abberufung der Meinl-Bank-Chefs durch die FMA zeitigt Folgen

Wien – Die Abberufung der Meinl-Bank-Chefs durch die Finanzmarktaufsicht (FMA) hat nun auch die Ratingagentur Fitch auf den Plan gerufen. Am Mittwoch stufte Fitch das Geldhaus herab und setzte den Ausblick auf negativ. "Dies spiegelt die Möglichkeit wider, dass weitere regulatorische Maßnahmen die Überlebensfähigkeit der Bank weiter beinträchtigen könnten", so die Agentur.

Sowohl das langfristige Emittentenausfallsrating als auch die Bewertung der Überlebensfähigkeit der Bank aus eigener Kraft (Viability Rating) wurde um eine Stufe von B auf B- bzw. von b auf b- gesenkt. Fitch begründet die Herabstufung damit, dass die Abberufung der Vorstände Peter Weinzierl und Günter Weiß den Bankbetrieb wahrscheinlich schwächen werde. Die FMA hat die Bank aufgefordert, binnen drei Monaten neue Geschäftsleiter zu installieren, da die bisherigen unzuverlässig seien. In dem behördlichen Bescheid ist unter anderem von "bilanziellem Blindflug" die Rede. (APA, 12.8.2015)

Share if you care.