"Planet Ottakring": Das Erbe des Paten

12. August 2015, 17:27
4 Postings

Der Film von Fernsehregisseur Michi Riebl ist zwar nicht wirklich lustig, aber immerhin hält sich der Blödelfaktor in Grenzen

Der Pate von Ottakring ist tot. Er hat aber der Nachwelt ein Vermächtnis hinterlassen: Ottakring, wo Kredite noch anständig an die Besitzer kleiner, schwarzer Bücher zurückgezahlt werden, soll bleiben, wie es ist. Dem schwierigen Erbe stellt sich Strizzi Sammy (Michael Steinocher), denn die böse Frau Jahn (Susi Stach) macht nach dem Ableben des Bezirksvorstehers der Herzen das, was Banken tun, nur illegal – sie lässt Schulden eintreiben. Weil "Planet Ottakring" von Fernsehregisseur Michi Riebl nicht nur Grätzlgauner-, sondern auch Liebeskomödie sein will, schaut noch die deutsche Wirtschaftsstudentin Valerie (Cornelia Gröschel) für ein Praktikum bei Frau Jahn vorbei.

Als Culture-Clash-Komödie ist dieser Film allerdings am wenigsten lustig. Ansonsten zwar auch nicht wirklich, aber immerhin hält sich der Blödelfaktor in Grenzen. (pek, 12.8.2015)

  • Regiert auf "Planet Ottakring": Frau Jahn (Susi Stach) als brutale Schuldeneintreiberin.
    foto: prisma film

    Regiert auf "Planet Ottakring": Frau Jahn (Susi Stach) als brutale Schuldeneintreiberin.

Share if you care.