Nextbit: Ex-Googler wollen Smartphone-Markt aufmischen

12. August 2015, 14:57
2 Postings

Erstes Gerät für 1. September angekündigt – Früherer Chefdesigner von HTC mit dabei

Jenseits der großen zwei – Apple und Samsung – ist der Smartphone-Markt in den letzten Monaten wieder in deutliche Bewegung geraten. Alte Größen wie HTC versinken in der Bedeutungslosigkeit, Herausforderer wie Xiaomi oder auch OnePlus freuen sich hingegen über reges Interesse.

Google und HTC

Nun will ein neues Unternehmen den Markt aufmischen: Nextbit wurde von den ehemaligen Android-Entwicklern Tom Moss und Mike Chan gegründet. Ein weiterer prominenter Mitarbeiter ist Scott Croyle, der ehemalige Chefdesigner von HTC. Finanziert wird das Startup zum Teil durch Google Ventures.

Cloud

Am 1. September soll nun das erste Erzeugnis dieser Kooperation vorgestellt werden, wie CNET berichtet. Bei konkreten Details gibt man sich bislang zwar noch zurückhaltend, das Unternehmen liefert aber zumindest einige Andeutungen. So soll das Gerät Top-Hardware aufweisen aber trotzdem im 300 bis 400 US-Dollar-Bereich angesiedelt sein. Eine Spezialität soll sein, dass es unbegrenzten Cloud-Speicher gibt.

Die bisherigen Aktivitäten von Nextbit legen zudem nahe, dass die umfassende Synchronisation zwischen mehreren Geräte einen Schwerpunkt darstellen wird. In dieser Hinsicht waren schon vor einiger Zeit Gerüchte kursiert, dass eventuell sogar der aktuelle Stand einer App abgeglichen wird, so dass nahtlos von einem zum nächsten Gerät gewechselt werden kann. Auch soll sich das Smartphone automatisch an seine Nutzer anpassen, wie Chan andeutet.

Software

Darüber hinaus verspricht Nextbit laufende Softwareupdates, mit denen sowohl Funktionalität als auch Performance stetig verbessert werden sollen. Als Basis wird Android dienen, wie stark man dieses anpassen wird, ist dabei noch nicht klar. Allerdings soll es sich um keinen inoffiziellen Fork a la Amazons Fire OS handeln, die Google Apps sollen also vorhanden sein. (apo, 12.8.2015)

Link

Nextbit

  • Artikelbild
    grafik: nextbit
Share if you care.