Protest gegen Identitäre: Bischof gibt "Don Camillo" seinen Segen

11. August 2015, 17:33
353 Postings

Diözesanbischof Krautwaschl unterstützt Pfarrer, der mit Glockengeläute gegen Anti-Asyl-Demo der Identitären protestierte

Fehring – Der südoststeirische "Don Camillo", Pfarrer Christoph Wiesler, hat nun von seinem Bischof, Wilhelm Krautwaschl, sozusagen den Segen für seine laute Protestaktion gegen die extrem rechte Bewegung der "Identitären" bekommen.

Krautwaschl goutiert die "Glockenaktion" des wehrhaften Pfarrers von Fehring, der mit Glockengeläute gegen eine Anti-Asyl-Demonstration der Identitären protestierte. Auf Anfrage des STANDARD, wie denn nun die Aktion Wieslers von der Kirchenführung bewertet werde, reagierte Bischof Krautwaschl mit einer Mail: "Die Lebenden rufe ich, die Toten beklage ich, die Blitze breche ich", so lautet eine Inschrift, die auf Kirchenglocken zu lesen ist. Sie erinnern in ihren Türmen oben wachend der Verbindung zwischen Himmel und Erde und der Menschen untereinander. Pfarrer Wiesler setzte ein Zeichen für Verbundenheit und Gemeinschaft gegen Spaltung und Menschenverachtung."

Wiesler hatte am Sonntag aus Protest gegen die Identitären, die in Fehring gegen das dort geplante Flüchtlingszentrum Stimmung machten, die Kirchenglocken in Gang gesetzt und damit die Demonstration nachhaltig gestört.

"Ich hab mir einfach gedacht, da muss ich was tun gegen diese Hatz und Fremdenfeindlichkeit. Ich habe mich ja auch so geärgert, dass die ihre Demonstration noch dazu unter der Mariensäule veranstaltet haben. Da ist mir spontan eingefallen, dass das Megafon der Identitären gegen meine fünf Glocken keine Chance hat", sagte der südoststeirischen Pfarrer. (Walter Müller, 11.8.2015)

Share if you care.