Vier Kontinente, dreieinhalb Jahre, eine Frau und ein Fahrrad

Ansichtssache24. August 2015, 12:58
118 Postings

In knapp vier Jahren radelte Barbara Graf von Österreich nach Spanien, setzte über den Atlantik, durchquerte die USA und fuhr via Asien wieder nach Wien

"Das Bedürfnis nach kulturellem Austausch, Abenteuer und Einfachheit stillen – und das auf nachhaltige Weise, entgegen dem All-inclusive-Boom, Massentourismus und Billigflügen": Das wollte Barbara Graf (28), als sie im Oktober 2011 von Wien zu einer Reise aufbrach, die fast vier Jahre dauern und die ganze Welt umspannen sollte. Zurückgekommen ist sie im Juni und hat nicht nur viele neue Erfahrungen, sondern auch tolle Fotos mit nach Hause gebracht. Nachzulesen sind ihre ausführlichen Reiseberichte in ihrem Blog, hier gibt es eine Auswahl ihrer schönsten Fotos.

foto: barbara graf

Oktober 2011, Österreich. "Die ersten Tage meiner Reise. Gefühle von Freiheit und Leichtigkeit. Wohin und wie lange ich unterwegs sein würde, stand hier noch in den Sternen – vor mir lag die weite Welt und ein Leben voller Abenteuer", schreibt Barbara.

1
foto: barbara graf

Über Italien und Frankreich ging es nach Spanien, von dort über den Atlantik.

2
foto: barbara graf

Endlose Highways in der Mittsommerhitze von Texas

3
foto: barbara graf

Reifenpicken, ebenfalls in Texas

4
foto: barbara graf/jordan haiduk

Pause am Plaza von Santa Fe

5
foto: barbara graf

Extreme Kontraste: Gatschbad im heißen New Mexico ...

6
foto: barbara graf

... deutlich kühler und angenehmer in den Bergen Colorados.

7
foto: barbara graf

Auf der "Portal", einem zehn Meter langen Segelboot, ging es von Südkalifornien nach Mexiko, dann quer über den Pazifik nach Tahiti. "Insgesamt fünf Monate lebten wir hier auf weniger als 20 Quadratmetern zusammen. Wir haben Stürmen und Seekrankheit getrotzt und freuten uns über Wale und Delfine, auch das Auf- und Untergehen der Sonne in den endlosen Weite des Meeres", schrieb Barbara.

8
foto: barbara graf

Von dort ging es weiter nach Australien und quer durch das Land – auch mit motorisierter Unterstützung.

9
foto: barbara graf

Weiter ging die Reise von Indonesien und Malaysia bis nach Thailand.

10
foto: barbara graf

Mittagspause im Süden von Thailand.

11
foto: barbara graf

Nach grünen Reis- , Gummi- und Teeplantagen im südlichen China ging es auf staubig-steinigen Bergstraßen weiter Richtung tibetisches Hochplateau. "Beschwerlich waren die Wege, aber umso schöner die Ausblicke."

12
foto: barbara graf

Über die Berge Kirgistans ...

13
foto: barbara graf

... und Tadschikistans ("morgendlicher Blick aus dem Zelt in 3.650 Metern Höhe") ...

14
foto: barbara graf

... weiter durch das oft menschenleer wirkende Turkmenistan ...

15
foto: barbara graf

... ging es bis in den Iran. Tagsüber staubig und sehr heiß, war es dort nächtens allerdings bitterkalt.

16
foto: werner graf

Im Frühjahr 2015 schließlich ging es über den Balkan und Osteuropa wieder Richtung Wien – wo Barbaras Freunde gemeinsam mit hundert anderen Radlern die Critical Mass feierten. Und das Ende einer tollen Reise. (fbay, 24.2015)

Link:

Blog caretaker.cc

17
Share if you care.