Grödig vs. Admira, Duell der Überraschenden

11. August 2015, 15:46
1 Posting

Beide Teams sind noch ungeschlagen, Schöttel: "Spiel in die Hand nehmen"

Grödig/Maria Enzersdorf – Vor Saisonbeginn als Abstiegskandidaten gehandelt, treffen Grödig und Admira am Mittwoch (20.30 Uhr) in der vierten Runde der Fußball-Bundesliga als bisher ungeschlagene Blitzstarter aufeinander.

Peter Schöttel, Trainer der Salzburger, dessen Team am Samstag vor eigenem Publikum der Austria ein 2:2 abrang, sieht seine Spieler nun auch in Sachen Kreativität gefordert. Man müsse diesmal das Spiel in die eigene Hand nehmen. Der Gegner habe "eine gut eingespielte, sehr kompakte Mannschaft". Neuzugang Pascal Itter steht im Kader: "Er ist schon gut integriert und ein Thema." Nicht dabei: der verletzte Dominik Baumgartner.

Admiras Pendant Oliver Lederer hat sich auf die Suche nach Schwachstellen des Gegners gemacht. "Gegen Salzburg ist uns das relativ gut gelungen", befand er angesichts des 2:2 im Vergleich mit dem Meister.

Den Grödigern streute er Rosen. "Sie haben das in den ersten Runden gut gemacht und waren gegen die Austria sogar dem Sieg näher", beurteilte er die bisherigen Auftritte des Kontrahenten. "Sie sind sehr kompakt, im Umschaltspiel sehr schnell und extrem gefährlich. Wir müssen die Konter im Keim ersticken." (APA/red – 11.8. 2015)

Mögliche Aufstellungen:

SV Grödig – FC Admira Wacker Mödling (Grödig, DAS.GOLDBERG-Stadion, SR Muckenhammer). Saisonergebnisse 2014/15: 0:0 (a), 5:0 (h), 3:2 (a), 0:1 (h)

Grödig: Schlager – T. Kainz, Maak, Pichler, Strobl – Brauer, Rasner – Venuto, Kerschbaum, Schütz – Sulimani

Ersatz: Strasser – Denner, Itter, Strauss, Djuric, Völkl, Derflinger, Goiginger, Gschweidl, Wallner

Es fehlt: Baumgartner (nach Kreuzbandriss)

Admira: Siebenhandl – Ebner, Schößwendter, Wostry, Wessely – Lackner – Grozurek, R. Schicker, Malicsek, Blutsch – Vastic

Ersatz: Kuttin – Zwierschitz, Neuhold, Egho, Ayyildiz, Toth, Knasmüllner, Bajrami, Ouedraogo

Share if you care.