Stronach-Mandatar Steinbichler kandidiert nicht

11. August 2015, 12:16
28 Postings

Nur sieben Unterschriften im Mühlviertel

Leo Steinbichler, der ohne die Unterstützung Frank Stronachs mit einer eigenen Liste ("Kompetenzplattform 'Wir für Oberösterreich'"/WFOÖ) bei der Landtagswahl in Oberösterreich antreten wollte, hat die nötigen Unterschriften nicht zusammengebracht. Er kandidiert daher nicht, wie er am Dienstag bekannt gab.

Für die Landtagswahlen wollte er zwar keine Wahlempfehlung abgeben, allerdings gefalle ihm das Programm der "Christen sehr gut", sagte Leo Steinbichler in der Pressekonferenz. Er selber plant ungeachtet seiner Funktion als Landessprecher der Kompetenzplattform Nationalratsabgeordneter das Team Stronach zu bleiben.

Urlaub statt Unterschriften sammeln

"Ungeschicklichkeiten" hätten verhindert, dass die WFÖÖ die erforderlichen 400 Stimmen zusammenbekommen habe, erklärte Steinbichler. In vier der fünf oö. Wahlkreise seien zwar die jeweils notwendigen 80 Unterschriften vorgelegen. Im Mühlkreis wurden jedoch nur sieben gesammelt.

Und das, obwohl der Verantwortliche erklärt habe, dass "alles auf Schiene ist und er deshalb auf Urlaub gefahren ist", meinte der WFOÖ-Landessprecher hörbar enttäuscht in einer Pressekonferenz in Linz. Nachdem sich ein Drittel der Wähler im Mühlviertel befinde, habe er entschieden, keinen Wahlvorschlag beim Land einzureichen. Aufgrund der Rechtslage hätte er in den anderen vier Wahlkreisen kandieren können.

Trotz Verzichts auf ein Antreten will er weiter aber "auf jeden Fall" den Aufbau des WFOÖ vorantreiben. Unterstützt wird er dabei unter anderem von Walter Rauch, bis im März noch sozialdemokratischer Vize-Bürgermeister von Bad Hall (Bezirk Steyr-Land), der an der Pressekonferenz am Dienstag ebenfalls teilnahm. Er werde mit der Liste "Wir für Bad Hall" bei den Gemeinderatswahlen am 27. September antreten, kündigte der ehemalige SPÖ-Mann an. (APA, 11.8.2015)

Share if you care.