Ferguson im "Notstand"

Ansichtssache11. August 2015, 11:19
68 Postings

Nach den Schusswechseln am Jahrestag des Todes von Michael Brown haben die Behörden in der US-Stadt Ferguson den Notstand verhängt

Am Sonntag war es nach zunächst friedlichen Protesten in Ferguson zu schweren Schusswechseln gekommen. Nach Angaben der Polizei habe ein 18-Jähriger auf vier Beamte in Zivil gefeuert. Die Polizisten hätten das Feuer erwidert und den Schützen schwer verletzt. Er liege nach einer Operation in kritischem Zustand in einem Krankenhaus.

Am Montag gab es weitere Proteste. Bei einer Demonstration vor dem Justizgebäude von St. Louis wurden laut Medienberichten mehrere Dutzend Menschen festgenommen, darunter bekannte Bürgerrechtler. (APA, 11.8.2015)

foto: reuters/lucas jackson
1
foto: reuters/rick wilking
2
foto: reuters/lucas jackson
3
foto: reuters/lucas jackson
4
foto: reuters/lucas jackson
5
foto: reuters/lucas jackson
6
foto: reuters/rick wilking
7
foto: reuters/ lucas jackson
8
foto: reuters/ lucas jackson
9
foto: reuters/ lucas jackson
10
foto: reuters/rick wilking
11
foto: reuters/rick wilking
12
foto: reuters/lucas jackson
13
Share if you care.