"GTA 5": Rockstar verbannt Modder von alternativem Multiplayer-Modus

Bericht11. August 2015, 13:57
8 Postings

Betreiber von "FiveM" für Social Club gesperrt – bisher keine Stellungnahme der "GTA"-Entwickler

Wieder einmal sorgt Rockstar für Aufsehen, weil sie Spieler aus dem "Grand Theft Auto 5"-Universum gebannt haben. Laut einem Reddit-Beitrag wurden zwei Entwickler der "FiveM"-Mod wegen eines angeblichen Verstoßes gegen die Nutzungsbedingungen gesperrt. Davon betroffen ist demnach auch der Moderater des genannten Beitrages, der sich im Vorfeld in einem Reddit-Subforum zum Thema "FiveM" beteiligt hatte.

Den Personen wird aber nicht nur der Online-Zugang zu "GTA5" verwehrt. Alle Titel die mit dem Social Club verbunden sind, darunter beispielsweise auch die Singleplayer-Kampagne von "Max Payne 3", können demnach nicht mehr gespielt werden.

Dedizierte Server für Multiplayer

"FiveM" ist kein Online-Modifikation sondern ein alternativer Multiplayer-Modus, der sich dem Code des Single-Players bedient. Mit der Mod können Nutzer eigene Spielmodi erstellen und beispielsweise auch Karten von "Grand Theft Auto: Vice City" und "GTA: London" implementieren.

Laut Rockstars Richtlinien sind Online-Cheats strengstens untersagt und werden nicht geduldet, während Modifikation im Story-Modus hingegen erlaubt seien. Da sich die Entwickler dieser Problematik bewusst waren, haben sie mit dedizierten Servern gearbeitet. Es ist bisher also nicht völlig klar, warum es zur Sperre kam.

Ein möglicher Grund könnte ein integriertes Hook-Up für den Social Club sein, um einzelne Spieler identifizieren zu können. Denn damit greift die Mod zum Teil auf die Server von Rockstar zu, wie Eurogamer berichtet.

razed

Bann-Welle im April

Bereits im April machte das Studio mit Bann-Wellen auf sich aufmerksam. Jedoch wurden Cheater damals lediglich für den Online-Modus von "GTA 5" gesperrt. Die Solo-Kampagne konnte weiterhin gespielt werden.

Rockstars geht gegen Online-Modifikationen derart vor, um zu verhindern, dass sich einzelne Spieler unfaire Vorteile verschaffen können. Zu den aktuellen Gegebenheiten gibt es allerdings noch keine Stellungnahme. (lmp, 11.8.2015)

Share if you care.