Neuer Chefankläger von Kosovo-Tribunal steht fest

10. August 2015, 15:18
149 Postings

US-Jurist David Schwendiman leitete bisher EU-Sonderarbeitsgruppe zu Anschuldigungen gegen UCK während des Kosovokriegs

Pristina – Der US-Jurist David Schwendiman ist zum Chefankläger des neuen Sondertribunals zur Aufarbeitung von Kriegsverbrechen von Kosovo-Albanern während des Kosovokrieges (1999 – 1999) bestimmt worden. Dies berichtete die Nachrichtenagentur Kosovapress am Montag. Das Parlament in Prishtina hatte vergangene Woche nach langem Tauziehen die Einrichtung des Sondergerichtes beschlossen.

Schwendiman war als internationaler Ankläger bereits für die Aufarbeitung von Kriegsverbrechen während des Bosnienkriegs (1992 – 1995) zuständig. Seit Ende 2014 ist der US-Amerikaner Chef einer EU-Sonderarbeitsgruppe zu Kriegsverbrechensvorwürfen gegen frühere Mitglieder der Kosovo-Befreiungsarmee (UCK). Das Gremium erklärte zuletzt, ausreichende Beweise für die vorliegenden Anschuldigungen gefunden zu haben, ohne konkrete Namen zu nennen.

Erst die Errichtung des Sondertribunals macht jedoch erste Anklagen möglich, mit den nun Anfang 2016 gerechnet wird. Betroffen könnten – neben zahlreichen hochrangigen Mitgliedern der Regierungsparteien PDK und LDK – auch der amtierende Außenminister und Vizepremier und frühere Premier Hashim Thaci sein. Letzterem wurde unter anderem vom Europarat vorgeworfen, an der Tötung von Serben zum Zweck des Organhandels beteiligt gewesen zu sein. Thaci hat die Anschuldigungen stets zurückgewiesen. Zahlreiche Mitglieder der politischen Elite des Kosovo kämpften früher in der UCK für die Unabhängigkeit vom damaligen Rest Jugoslawiens. Laut einem Machtdeal zwischen PDK und LDK soll Thaci vom Parlament zum nächsten Staatspräsidenten des Kosovo gewählt werden. (APA, 10.8.2015)

Share if you care.