Mehr als 20 Hitzetote in Ägypten

10. August 2015, 11:58
7 Postings

66 Menschen befinden sich im Krankenhaus

Kairo – Wegen einer Hitzewelle in Ägypten sind mindestens 21 Menschen gestorben. 66 weitere würden angesichts der extremen Temperaturen und hoher Luftfeuchtigkeit im Krankenhaus behandelt, teilte das Gesundheitsministerium am Montag in Kairo mit. In der ägyptischen Hauptstadt und anderen Landesteilen stiegen die Temperaturen auf bis zu 47 Grad. Alle Opfer starben den Angaben zufolge am Sonntag.

15 Tote nur in Kairo

15 Tote wurden in Kairo beklagt, vier in der Provinz Kalibija und zwei weitere in der Provinz Kena. Alle Toten, unter ihnen sieben Frauen, waren demnach über 60 Jahre alt. Im Vergleich zu den Vorjahren seien die Temperaturen deutlich gestiegen, sagte ein Ministeriumssprecher. Doch das eigentliche Problem sei die hohe Luftfeuchtigkeit, die den Menschen zu schaffen mache.

Wahid Sudi von der Wetterbehörde erklärte, die Temperaturen seien durchschnittlich vier bis fünf Grad höher als normalerweise. Am Sonntag seien 38 Grad im Schatten in Kairo gemessen worden, was 47 Grad in der Sonne oder an Orten mit schlechter Lüftung entspreche. (APA/AFP, 10.8.2015)

Share if you care.