FPÖ lud Islamisten ins Parlament

9. August 2015, 14:33
135 Postings

Auf Einladung des FPÖ-Abgeordneten Hübner lauschten Islamisten Debatte im Nationalrat

Das Nachrichtenmagazin "Profil" berichtet in seiner am Montag erscheinenden Ausgabe über Kontakte der FPÖ zu ägyptischen Islamisten. Eine Delegation ägyptischer Exilabgeordneter soll auf Einladung der FPÖ das österreichsiche Parlament besucht haben und eine Debatte im Nationalrat verfolgt haben, heißt es in einer Aussendung.

Bei den Exilabgeordneten handle es sich um Mohammed al-Fiqi, Osama Suleiman und Amer Abdel-Rahim. Al-Fiqi und Suleiman gehören der islamistischen Muslimbruderschaft an. Abdel-Rahim ist Mitglied der "Aufbau- und Entwicklungspartei". Diese gilt als politischer Arm der Gamaa Islamija ("Islamische Gruppe"), die von der EU und den USA als terroristische Organisation eingestuft wird. Die Gamaa Islamija verübte 1997 das Massaker in Luxor, bei dem 62 Menschen, darunter 58 Touristen, ermordet wurden, schreibt Profil.

Wie der außenpolitische Sprecher der FPÖ, Johannes Hübner, dem Nachrichtenmagazin bestätigt, habe er die ägyptische Delegation offiziell eingeladen. (red, derStandard.at, 9.8.2015)

Share if you care.