Antonio Fian: Nächstenliebe

7. August 2015, 17:00
1 Posting

ÖVP-Zentrale. Der Clubobmann Lopatka. Ein Interviewer

INTERVIEWER: Herr Clubobmann, die Team-Stronach-Abgeordneten Nachbaur und Ertlschweiger haben zur ÖVP gewechselt. Ihre Partei hat nun plötzlich zwei Mandate mehr. Die Grünen sprechen von "Einkaufstour", die SPÖ von "Taschenspielertricks".

LOPATKA: Das ist Unsinn. Ein Taschenspielertrick ist es, wenn die SPÖ in Wien den Grünen einen Abgeordneten wegkauft, denn das geschieht aus reinem Machtkalkül. In unserem Fall ist die Sachlage eine völlig andere. Wir sind eine christliche Partei, wir handeln aus Nächstenliebe. Schon in der Bibel, im Matthäusevangelium, heißt es ja, als Jesus mit den Zöllnern zu Tisch sitzt: "Wahrlich, ich sage euch, mag auch das Zeichen Satans euren Stirnen eingebrannt sein, so ihr zu mir kommt in Reue, mit dürstenden Herzen und aufgehaltenen Händen, will ich euch willkommen heißen, und ihr werdet aufgenommen werden in die Gemeinschaft und euren gerechten Lohn erhalten."

INTERVIEWER: Das steht in der Bibel?

LOPATKA: In meiner ja.

(Vorhang)

(Antonio Fian, 7.8.2015)

Share if you care.