Zehntausende gedenken des Atombombenabwurfs auf Hiroshima

Ansichtssache6. August 2015, 16:24
33 Postings

Hiroshima – Mit Trauerzeremonien hat Japan am Donnerstag des US-Atombombenabwurfs auf Hiroshima vor 70 Jahren gedacht. Um 8.15 Uhr Ortszeit versammelten sich Premier Shinzo Abe, ausländische Abgesandte – unter ihnen US-Botschafterin Caroline Kennedy – und zehntausende weitere Menschen zu einer Schweigeminute im Friedensdenkmal-Park der Stadt. Um exakt diese Uhrzeit hatte am 6. August 1945 eine US-amerikanische Atombombe die Hafenstadt im Südwesten der Hauptinsel Honshūu in ein Inferno verwandelt. Hunderttausende Menschen starben sofort oder in den folgenden Monaten.

Hiroshimas Bürgermeister Kazumi Matsui verdammte alle Atomwaffen: "Um zu koexistieren, müssen wir das absolut Böse, die endgültige Unmenschlichkeit abschaffen, die Atomwaffen darstellen."

US-Außenminister John Kerry betonte am Rande eines diplomatischen Treffens in Kuala Lumpur die Bedeutung des Atomabkommens mit dem Iran. Hiroshima sei "eine sehr starke Mahnung nicht nur in Bezug auf die lang anhaltenden Auswirkungen von Krieg auf Menschen und Länder", sondern zeige "auch die Bedeutung des Abkommens, das wir mit dem Iran geschlossen haben, um die Möglichkeit zu mehr Atomwaffen zu reduzieren". Am 9. August 1945, drei Tage nach dem Angriff auf Hiroshima, warfen die USA eine zweite Atombombe über der japanischen Stadt Nagasaki ab, die noch einmal zehntausende Zivilisten tötete. (red, 6.8.2015)


Feature: Hiroshima – Ein Mahnmal aktueller den je

foto: apa/epa/kiyoshi ota

Premier Shinzo Abe bei der Gedenkzeremonie in Hiroshima.

1
foto: apa/epa/franck robichon

Demonstrationen in Tokio gegen die neue Verteidigungspolitik Japans: Auch im Gedenken an Hiroshima wächst die Befürchtung, Japan könnte wieder ein militärisch aktives Land werden.

2
foto: kyodo news via ap

Der Bürgermeister Hiroshimas, Kazumi Matsui, mit US-Botschafterin Caroline Kennedy (links) und der für Waffenkontrolle zuständigen Abteilungsleiterin aus dem Außenministerium, Rose Gottemoeller (Mitte).

3
foto: apa/epa/kimimasa mayama

Papierlaternen vor dem Friedenspark in Hiroshima.

4
5
6
7
Share if you care.