Tschechien eröffnet Internierungslager für Flüchtlinge

6. August 2015, 15:10
21 Postings

Migranten dürften Lager nicht verlassen

Prag – In Tschechien wird am Freitag ein weiteres Internierungslager für illegal eingereiste Migranten eröffnet. Die Einrichtung in Vyšní Lhoty im äußersten Osten des Landes biete zunächst Platz für 220 Flüchtlinge, teilte das Innenministerium in Prag am Donnerstag mit. Die bisherigen Kapazitäten seien am Limit gewesen, sagte Staatssekretär Jiří Nováček.

Zugleich wurde die Kapazität des bestehenden Flüchtlingslagers in Bělá pod Bezdězem auf 700 Menschen erhöht. Das gut 7,5 Hektar große Gelände in Vyšní Lhoty war zuletzt im Jahr 2009 als Unterkunft genutzt worden. Die ersten Insassen kommen nun am Freitag in das Lager. Die Flüchtlinge dürfen die Einrichtung nicht verlassen. Die Bürgermeisterin des Ortes forderte im tschechischen Fernsehen, einen vier Meter hohen Zaun um das Gelände zu errichten.

Bisher gibt es eine provisorische Einzäunung. Nach Polizeiangaben wurden im ersten Halbjahr mehr als 3.000 illegale Migranten in Tschechien aufgegriffen. Die meisten stammten demnach aus Syrien, Afghanistan und Pakistan und wollten eigentlich nach Deutschland weiterreisen. (APA, 6.8.2015)

Share if you care.