Rechte wollen Kataloniens Ministerpräsident Mas festnehmen lassen

6. August 2015, 14:39
1 Posting

Rechtsgerichtete "Gewerkschaft" brachte Anzeige wegen Stilisierung von Regionalwahl zum verbotenen Unabhängigkeitsreferendum ein

Madrid – Eine spanische Organisation hat die Festnahme des katalanischen Ministerpräsidenten Artur Mas verlangt. Der Zusammenschluss "Manos Limpias" (Saubere Hände) begründete die Forderung mit den Plänen des Regierungschefs, Katalonien von Spanien abzuspalten. Er legte am Donnerstag bei der Generalstaatsanwaltschaft in Madrid eine Anzeige gegen Mas vor.

Der katalanische Regierungschef hatte für den 27. September vorgezogene Wahlen angesetzt, bei der die Katalanen nach seiner Vorstellung auch über die Unabhängigkeit der Region abstimmen sollen. Dies sei ein klarer Rechtsbruch, betonte man bei Manos Limpias.

Die Organisation bezeichnet sich selbst als eine Gewerkschaft, tritt in dieser Eigenschaft aber kaum in Erscheinung. Sie gilt als politisch rechtsgerichtet und hat sich in Spanien vor allem als Nebenkläger in Verfahren gegen Prominente und öffentliche Amtsträger einen Namen gemacht. (APA, 6.8.2015)

Share if you care.