Rassismus-Vorwurf: Kein Verfahren gegen Dober

6. August 2015, 14:14
48 Postings

Laut Bundesliga "keine ausreichenden Angaben, die ein Verfahren rechtfertigen"

Wien – Die Fußball-Bundesliga hat am Donnerstag bekanntgegeben, dass gegen Andreas Dober vom Erste-Liga-Verein St. Pölten nach einem Rassismus-Vorwurf kein Verfahren eingeleitet wird. "Die Stellungnahme des FC Liefering enthält keine ausreichenden Angaben, die ein Verfahren wegen des Verdachts des Verstoßes gegen § 112 ÖFB-Rechtspflegeordnung (Rassismus) rechtfertigen", hieß es vonseiten der Liga.

Dober soll gemäß eines TV-Interviews von Liefering-Coach Thomas Letsch beim Auswärtsspiel gegen die Salzburger am vergangenen Freitag Gegenspieler Raphael Dwamena rassistisch beleidigt haben. Diesen Vorwurf bestritt Dober stets aufs Entschiedenste. (APA; 6.8.2015)

Share if you care.