Eindrucksvolle Bilder: Der Mond zieht über die Erde hinweg

Video6. August 2015, 14:00
327 Postings

Satellit hat in 1,5 Millionen Kilometern Entfernung guten Blick auf unsere planetare Heimat – und die Rückseite des Mondes

Eine Kamera an Bord des Klimasatelliten DSCOVR (Deep Space Climate Observatory) der Nasa hat einen einzigartigen Ausblick eingefangen. Mehrere aufeinanderfolgende Aufnahmen zeigen, wie der Mond im Vordergrund der von der Sonne angestrahlten Erde vorüberzieht. Und noch etwas ist bemerkenswert an der beinahe unwirklich erscheinenden Bilderserie: Der Aussichtspunkt rund 1,5 Millionen Kilometer von der Erde entfernt erlaubt einen ungetrübten Blick auf die "dunkle", erdabgewandte Seite des Mondes. Die Nasa hat die Fotos zu einem kurzen Film zusammengesetzt.

foto: nasa/noaa

Das Klimaobservatorium ist ein Kooperationsprojekt der Nasa, NOAA und US Air Force und wurde im Februar 2015 ins All geschossen. Vor kurzem hat DSCOVR seine endgültige Position am Lagrange-Punkt L1 zwischen Erde und Sonne eingenommen, und die ersten Bilder lassen auf weitere atemberaubende Aufnahmen von unserem Heimatplaneten im Jahresrhythmus hoffen. Nach der derzeit laufenden Testphase soll der Satellit im September seinen Routinebetrieb aufnehmen.

nasa.gov video

Geschossen wurden die Fotos mit der Kamera EPIC (Earth Polychromatic Imaging Camera), die dazu dient, die gesamte von der Sonne beleuchtete Erdscheibe in zehn unterschiedlichen Spektralbereichen zu erfassen. Die Aufnahmen vom Monddurchgang entstanden zwischen 16. Juli 2015 um 23:50 Uhr MESZ und 17. Juli um 02:45 Uhr MESZ.

Doch der Satellit soll nicht nur unseren Heimatplaneten und sein Klima ins Visier nehmen. Eine der Hauptaufgaben von DSCOVR ist es, die Sonne zu beobachten und rechtzeitig vor gefährlichen Sonnenstürmen zu warnen. (red, 6.8.2015)

Share if you care.