Android-Lücke: Firmware-Updates für Smartphone-Flaggschiffe angekündigt

5. August 2015, 19:00
93 Postings

Mehrere Modelle der HTC-One-, Galaxy S-, LG-G- und Xperia-Z-Reihe erhalten Aktualisierung im August

Die Hersteller der bekanntesten Smartphone-Reihen werden bald Aktualisierungen verfügbar machen, um eine problematische Lücke im Android-Betriebssystem zu stopfen. Das hat Google im Vorfeld einer Keynote von Android-Sicherheitschef Adrian Ludwig auf der Black-Hat-Konferenz bekanntgegeben.

Updates von LG, Sony, Samsung, Google

Bereits ab Mittwochnacht (5. August) werden Geräte von Googles eigener Nexus-Serie mit der Aktualisierung bespielt. Der Patch wird für die Smartphones Nexus 4, Nexus 5 und Nexus 6 sowie die Tablets Nexus 7, Nexus 9 und Nexus 10 als auch den Nexus Player verfügbar gemacht. Keinen offiziellen Support mehr erhalten ältere Geräte wie das Galaxy Nexus.

Noch im August legen außerdem weitere namhafte Hersteller nach. Samsung bringt das Sicherheitsupdate für die Galaxy S- und Note-Reihe der letzten beiden Jahre (S6. S6 Edge, S5, Note 4, Note 4 Edge). HTC wird das One M7, M8 und M9 versorgen, Sony das Xperia Z2, Z3, Z4 und Z3 compact. LG patch das G2, G3 und G4. Die Liste ist freilich nicht vollständig, es dürften auch andere Mobilgeräte verschiedener Hersteller in den kommenden Wochen und Monaten mit einem Update versorgt werden.

90 Prozent der Geräte sollen ungefährdet sein

Google erklärt außerdem, dass manche kursierende Angaben so nicht den Tatsachen entsprechen würden. So sei die kolportierte Zahl von bis zu 950 Millionen betroffener Geräte nicht richtig, da etwa 90 Prozent aller Systeme durch Adress-Space-Layout-Randomization, also die zufällige Vergabe von Adressbereichen im Arbeitsspeicher für Programme, vor der Ausnutzung der Stagefright-Lücke geschützt seien.

Außerdem wird der Google Messenger, auf vielen Geräten die Standard-App für SMS und MMS, ebenfalls ein Update erhalten, das abseits von Firmware-Aktualisierungen zumindest die mögliche Bedrohung durch manipulierte MMS abstellen soll. Gleichzeitig betont man, dass man auch mit anderen Maßnahmen – wie das Sandboxing von Apps und Kontrollen im Play Store – für Sicherheit auf Android sorge. (gpi, 5.6.2015)

  • Auch HTCs One-Reihe erhält einen Sicherheitspatch.
    foto: derstandard.at/pichler

    Auch HTCs One-Reihe erhält einen Sicherheitspatch.

Share if you care.