Activision rückt mit "Call of Duty" weiter in die Gewinnzone vor

5. August 2015, 15:22
1 Posting

Analysten-Erwartungen übertroffen

Activision Blizzard hat dank des Kriegs-Epos "Call of Duty" und des Online-Kartenspiels "Hearthstone" die Erwartungen der Experten übertroffen. Im zweiten Quartal lag der Nettogewinn des Computerspiele-Herstellers bei 212 Mio. Dollar (193,2 Mio. Euro) oder ohne Sonderposten bei 13 Cent je Aktie. Analysten hatten acht Cent erwartet. Der Umsatz stieg auf 1,04 Mrd. Dollar von 970 Millionen.

Zahl der aktiven Nutzer sei im Vierteljahr um 35 Prozent zum Vorjahr gewachsen

Activision erhöhte seine Gewinnprognose für 2015 von 1,20 auf 1,30 Dollar pro Aktie. Der Umsatz soll heuer auf 4,6 Mrd. Dollar steigen. Die Zahl der aktiven Nutzer sei im Vierteljahr um 35 Prozent zum Vorjahr gewachsen, gab Konzern-Chef Bobby Kotick bekannt. Die Activision-Aktie stieg im nachbörslichen Handel um 6,7 Prozent. (APA, 5.8. 2015)

Share if you care.