Front National will Le Pen disziplinieren

4. August 2015, 18:22
9 Postings

Parteigründer vor Gremium zitiert – Heftiger Streit bei Frankreichs Rechtsextremen geht in neue Runde

Paris – Frankreichs rechtsextremer Front National (FN) zitiert im erbitterten Streit um die Parteiausrichtung ihren Gründer Jean-Marie Le Pen vor ein Disziplinargremium. Der 87-jährige Europaabgeordnete wurde für den 20. August vor das Exekutivbüro des Front National geladen, wie Parteichefin Marine Le Pen ihrem Vater in einem auf Dienstag datierten Brief schrieb.

Das Exekutivbüro werde dabei zu einer disziplinarischen Sitzung zusammenkommen. Vorgeworfen wird dem Parteigründer unter anderem seine Anfang April wiederholte Äußerung, die NS-Gaskammern seien nur ein "Detail" der Geschichte des Zweiten Weltkriegs. Jean-Marie Le Pen, der den Brief selbst bekannt machte, sprach von einem "niederträchtigen Vorgehen", das einer "Präsidentschaftskandidatin unwürdig" sei. Seine Tochter wolle ihn aus der Partei ausschließen, die er selbst gegründet habe und deren Ehrenvorsitzender er sei.

Bruch

Marine Le Pen hatte im Frühjahr mit ihrem Vater gebrochen, nachdem dieser erneut die NS-Gräuel relativiert und das mit den NS-Besatzern kollaborierende Vichy-Regime verteidigt hatte. Sie will ihm insbesondere den FN-Ehrenvorsitz entziehen und ließ seine Parteimitgliedschaft auf Eis legen. Eine schriftliche Mitgliederbefragung, um dem 87-Jährigen über eine Änderung der Parteistatuten den Ehrenvorsitz zu entziehen, wurde aber von der Justiz für ungültig erklärt – ebenso wie die Suspendierung der Parteimitgliedschaft ihres Vaters.

Marine Le Pen hatte Anfang 2011 die Führung des Front National von ihrem Vater übernommen. Mit einer Abkehr von den offen antisemitischen und rassistischen Parolen des Parteigründers will sie der rechtsextremen Partei ein respektableres Ansehen verschaffen und so neue Wähler gewinnen. Die Strategie scheint sich auszuzahlen: Bei den Europawahlen im Mai 2014 wurde der FN erstmals stärkste Kraft in Frankreich. Bei den Präsidentschaftswahlen 2017 könnte Marine Le Pen Umfragen zufolge in die Stichwahl einziehen. (APA, 4.8.2015)

Share if you care.