Rechtsstreit um Schlangenfossil mit vier Beinen

5. August 2015, 07:00
5 Postings
foto: dave martill/university of portsmouth

Wien – Das Fossil einer vierbeinigen Schlange, das im Juli für eine wissenschaftliche Sensation sorgte (der STANDARD berichtete), hat nun ein rechtliches Nachspiel: Laut Nature ermitteln brasilianische Behörden, ob das Fossil illegal aus dem Land geschaffen worden ist. Der Paläontologe David Martill von der britischen University of Portsmouth hatte den Fossilfund aus dem Nordosten Brasiliens 2012 in einer privaten Sammlung in einem Museum in Solnhofen, Deutschland, entdeckt. Fossilienexporte aus Brasilien sind seit 1942 verboten.

Link
Nature: Four-legged snake fossil sparks legal investigation

(red, 5.8.2015)

Share if you care.