Wie man das Smartphone zum "Hologramm-Projektor" macht

Video4. August 2015, 17:42
38 Postings

Youtuber liefert einfache Bastelanleitung für erstaunliche Ergebnisse

Viel Potenzial liegt in Hologrammen. Sie könnten zukünftig dreidimensional den Weg zum Notausgang zeigen oder werden auf Flughäfen bereits in Form virtueller Berater eingesetzt. Und auch für Mobilgeräte könnte diese Technologie spannend werden.

Der Youtuber Mr. Whosetheboss liefert nun eine Anleitung, mit der man praktisch jedes Smartphone zu einem kleinen "Hologramm-Projektor" verwandeln kann. Dabei zum Einsatz kommen lediglich einfache Hilfsmittel und etwas Geschick.

Einfache Bastelei

Benötigt werden Millimeterpapier, eine alte CD-Hülle, Klebestreifen oder Superkleber, ein Stift, ein Lineal oder Geodreieck, eine Schere sowie ein scharfes Messer, das durch dünnen Kunststoff schneiden kann. Im ersten Schritt wird auf das Papier ein Trapez gezeichnet, dessen Basis sechs Zentimeter lang ist. Die Oberkante ist mit einem Zentimeter bemessen, die Höhe mit 3,5 Zentimeter.

Die geometrische Figur wird ausgeschnitten und dient als Schablone, um mithilfe des Messers die gleiche Form viermal aus der CD-Hülle zu schneiden. Diese sollte klar sein und möglichst wenige Kratzer aufweisen, um später das beste Ergebnis bei der Hologrammbetrachtung zu erzielen.

mrwhosetheboss

Die vier Trapeze werden nun entlang der Seitenkanten miteinander fixiert, sodass eine Pyramide mit abgeflachter Spitze entsteht. Sobald die Konstruktion fertig ist, ist der Bastelteil auch schon wieder abgeschlossen. Grundsätzlich ist es auch möglich, das Format der Figur anzupassen und sie mit größeren Seitenflächen zu gestalten.

Nun benötigt man nur noch sein Smartphone und passende Videos, um den Do-it-yourself-Projektor zu nutzen. Dieser muss dabei nur mittig am Smartphone positioniert werden, während der Clip wiedergegeben wird. Von der Seite betrachtet, wird damit eine dreidimensionale Ansicht verschiedener Motive erzeugt.

Für die beste Betrachtung sollte der Raum möglichst dunkel und die Displayhelligkeit höher eingestellt sein. Natürlich hat diese Bastelei mit echter Holografie so wenig zu tun wie etwa Microsofts Hololens. Viel mehr wird durch die Spiegelungen entlang des transparenten Kunststoffs der Eindruck einer freischwebenden 3-D-Darstellung erweckt. (gpi, 4.8.2015)

cospe s.a.s.
Share if you care.