Facebook-Usern, die viel verbergen, wird nun wieder mehr angezeigt

3. August 2015, 13:15
45 Postings

Facebook dreht wieder am News Feed-Algorithmus

Die Funktionsweise des News Feeds von Facebook ist zu einer hochkomplizierten Wissenschaft geworden. Wer auf "Beitrag verbergen" klickt, möchte eigentlich weniger entsprechende Inhalte in die Timeline gespült bekommen. Wer Inhalte sehr oft versteckt, möchte noch weniger sehen. Nach Facebook-Logik stimmt das allerdings nicht. Und so zeigt das Netzwerk diesen Nutzern nun wieder mehr Beiträge jener Sorte, die sie eigentlich verborgen haben.

Verschiedene Nutzungsarten

Laut dem Unternehmen wird der "Hide"-Button auf unterschiedliche Arten genutzt. Zumeist sei es ein starker Hinweis darauf, welche Inhalte Leute nicht auf Facebook sehen möchten. Es gebe aber auch eine kleine Gruppe von Nutzern, die eine sehr hohe Anzahl an Beiträgen verbergen. Einige würden sogar jedes einzelne Posting verstecken, sogar nachdem sie es "geliked" oder kommentiert haben. Bei dieser Art der Nutzung sei das Verbergen eines Beitrags kein negatives Signale und sie würden auch weiterhin gerne ähnliche Beiträge sehen.

Die genaue Logik hinter dieser Nutzung erläutert Facebook zwar nicht, denkbar ist aber, dass einige Nutzer den "Verbergen"-Button als eine Art "Gelesen"-Indikator verwenden.

Darauf will das soziale Netzwerk nun eingehen, und zeigt Nutzer, die besonders viel verbergen, nun wieder mehr ähnliche Beiträge von Personen und Seiten. Für Seitenbetreiber bedeutet das, dass eine kleine Gruppe von Nutzern wieder mehr ihrer Beiträge zu Gesicht bekommen werden. Diese Beiträge würden von den Usern dann allerdings wieder verborgen, was wiederum zu einem Anstieg der verborgenen Postings führen werde. (br, 3.8.2015)

  • Facebook ändert die Funktionsweise des "Verbergen"-Buttons.
    foto: ap photo/jeff chiu/ montage: standard

    Facebook ändert die Funktionsweise des "Verbergen"-Buttons.

Share if you care.