Türkei: Opposition wirft Erdogan Blockadehaltung vor

3. August 2015, 12:24
5 Postings

CHP-Chef Kilicdaroglu warnte Staatsoberhaupt vor Zündelei im Konflikt mit Kurden

Istanbul – Die größte türkische Oppositionspartei wirft Präsident Recep Tayyip Erdogan eine gezielte Blockade der Bemühungen um eine neue Regierung vor. Ministerpräsident Ahmet Davutoglu sei zwar gewillt, eine Koalition zu bilden und "das Land vor seinen Problemen zu retten", sagte der Chef der sozialdemokratischen CHP, Kemal Kilicdaroglu, vor dem geplanten Abschluss der ersten Sondierungsrunde am Montag.

"Aber die Person, die auf dem Stuhl des Präsidenten sitzt, erlaubt es nicht." Kilicdaroglu warnte Erdogan davor, den Konflikt mit den Kurden anzuheizen, um Neuwahlen zu erzwingen. "Sollte es ein Ziel geben, das Land durch eine Politik des Blutes zur Wahl zu führen, wäre der Preis dafür extrem hoch", sagte er dem TV-Sender Habertürk am späten Sonntag. (APA, 3.8.2015)

Share if you care.