Wie gehen Sie mit fremdenfeindlichen Kommentaren in Ihrem Umfeld um?

User-Diskussion4. August 2015, 05:30
582 Postings

Bei hetzerischen Kommentaren von Fremden fällt die Reaktion leichter. Was macht man aber, wenn die Kommentare aus dem eigenen Netzwerk kommen?

Eigentlich hat Hanna schon seit längerem nur noch losen Kontakt zu Roman gehabt. Lediglich über Facebook bekam sie die Ereignisse in seinem Leben mit. Der erste Strandurlaub mit Kind, das neue Auto, die Geburt des zweiten Kindes. Während der letzten Wochen bekamen Romans Postings in ihren Augen aber verstärkt eine beunruhigende Richtung: "Asylanten belohnt! Fürs Nichtstun mit 3.355,96 Euro im Monat." Oder auch: "Ich kotze schon, wenn ich nur das Wort Migrant/Moslem/Asylant höre. Früher oder später wird es ordentlich knallen! Dann wird es vor allem für Mohammedaner, Zigeuner und andere Asylanten ungemütlich."

Wenn Hanna in sozialen Netzwerken oder Foren auf ähnliche Aussagen von Fremden stößt, ist sie sehr schnell in ihrer Reaktion. Den Kommentar melden, mit Argumenten und Fakten dagegenhalten. Bei ähnlichen Kommentaren im Freundes- und Bekanntenkreis stellt sich eine leichte Überforderung ein.

Wie handeln Sie?

Wie gehen Sie mit dieser Diskrepanz um, wenn Leute, die Sie eigentlich mögen oder zumindest kennen, in den sozialen Medien auf einmal haarsträubende Falschmeldungen oder schlicht Menschenfeindliches und Hetzerisches verbreiten? Lassen Sie sich auf eine Diskussion ein? Kappen Sie die Verbindung zu dieser Person? Oder versuchen Sie, derlei Kommentare im Bekanntenkreis um des Friedens willen zu ignorieren? Welche Gefühle lösen diese Aussagen in Ihnen aus? Und wie sieht Ihre Reaktion im direkten Gespräch aus? (aan, 4.8.2015)

  • Kommentare wie dieser tun weh, besonders aus dem eigenen Umfeld.
    foto: robert newald

    Kommentare wie dieser tun weh, besonders aus dem eigenen Umfeld.

Share if you care.