Österreicher führt gebeutelten Schweizer Jugendsender Joiz

4. August 2015, 12:11
1 Posting

Gründer Schaad gibt Vorsitz im Verwaltungsrat ab, Gaudenz Trapp übernimmt

Zürich/Wien – Gaudenz Trapp, Investmentbanker aus Österreich und laut seinem Linkedin-Profil noch Boardmitglied bei der Schweizer Ihag Holding, übernimmt beim Schweizer Jugendfernsehsender Joiz die Leitung des Verwaltungsrats. Gründer Kurt Schaad hat den Vorsitz abgegeben, berichten Schweizer Medien.

Joiz wurde 2011 als interaktiver, stark mit Social Media vernetzter Jugendsender in der Schweiz Gegründet. 2013 startete Joiz Deutschland – nach eineinhalb Jahren wurde über den deutschen Ableger ein Insolvenzverfahren eröffnet und die Free-TV-Ausstrahlung eingestellt. Joiz ist nun etwa in der TV-App von "TV Spielfilm" vertreten – und hier zu finden.

In der Schweiz liefen Joiz zuletzt Schlüsselkräfte davon: Laut Medienberichten verließen drei Moderatoren und fünf Führungskräfte in kurzer Zeit den Sender. Der "Schweiz am Sonntag" versicherte Gründer Schaad, der Wechsel an der Spitze des Verwaltungsrats habe nichts mit den Abgängen zu tun. Schaad bleibt nach eigenen Angaben Mitglied des Verwaltungsrats.

Update am 4.8.:

Laut Joiz wurde die Free-TV-Verbreitung keineswegs eingestellt. "Wir haben lediglich damit aufgehört Einspeiseentgelte zu zahlen", heißt es zum STANDARD, was "natürlich auch zu Ausspeisungen geführt habe". Aber: "Wir sind weiterhin ein Free-TV-Vollprogramm, das zum Beispiel nach wie vor beim zweitgrößten Kabelnetzbetreiber Unitymedia KabelBW (knapp unter 7 Millionen Haushalte) ausgestrahlt wird", so der Sender.

Außerdem wurde die Sanierungsphase erfolgreich abgeschlossen, heißt es. (red, 3.8.2015)

Share if you care.