Netz schadenfroh: Mann schießt Gürteltier ab, Kugel prallt zurück

2. August 2015, 13:08
101 Postings

Der Panzer des Armadillos kann das Projektil abwehren – und so verletzte sich der Mann selbst

Im Internet macht momentan die Nachricht über ein kugelsicheres Gürteltier die Runde: Ein Texaner entdeckte den Vierbeiner auf seinem Grundstück und beschloss daraufhin, das Tier zu erlegen. Mit seinem Revolver feuerte er dreimal auf das Armadillo, rechnete jedoch nicht mit dessen Beschaffenheit: Die Kugeln prallten kurzerhand ab und wurden zurückgeschleudert. Mit schweren Gesichtsverletzungen musste der Mann in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht werden, berichtet der örtliche Sheriff laut CBC.

"Rache des Armadillo"

Im Netz sorgt die Nachricht für Spott – und Schadenfreude. "Armadillo 1, Schütze 0", schreibt einer Nutzerin auf Twitter. "Die Rache des kugelsicheren Armadillos", kommentieren andere. Viele stellen eine Verbindung zur Erschießung des Löwens Cecil her, die für einen Shitstorm gesorgt hat. "Jetzt schlägt die Natur zurück", so einige Stimmen auf Twitter. (fsc, 2.8.2015)

Links:

CBC

  • Das Gürteltier wurde laut Sheriff nicht mehr gefunden
    foto: ap/izquierdo

    Das Gürteltier wurde laut Sheriff nicht mehr gefunden

Share if you care.