Italien: Verletzte bei Unwetter in Florenz

2. August 2015, 12:34
posten

Hunderte Passagiere verbrachten Nacht am Bahnhof

Florenz – Niederschläge, Windböen und Hagel haben in der Nacht auf Sonntag die Toskana heimgesucht. Betroffen war vor allem die Stadt Florenz, in der drei Personen verletzt wurden. Die heftigen Gewitter verursachten riesige Überschwemmungen, berichteten italienische Medien

Die Bahnverbindung zwischen Florenz und Rom wurde wegen des Unwetters unterbrochen. Hunderte Menschen mussten die Nacht im Bahnhof verbringen. Drei Menschen wurden in einem Auto verletzt, als ein Baum auf das Fahrzeug stürzte. Ihr Zustand sei nicht besorgniserregend, hieß es. Insgesamt wurden rund 20 Personen in den Krankenhäusern wegen leichteren Verletzungen in Folge der schweren Unwettern behandelt.

In einigen Stadtvierteln von Florenz mussten die Menschen auf ihre Autos klettern, um nicht vom Wasser auf den überschwemmten Straßen fortgerissen zu werden. Zwei Autofahrer drohten in einer Straßenunterführung zu ertrinken. Überschwemmt wurden Keller und Geschäfte. Die Gemeinde appellierte an die Bürger, aufs Auto zu verzichten.

Feuerwehrmannschaften kontrollierten die Sicherheit der Gebäude, in die große Wassermengen eingedrungen waren. Die Bewohner einiger Gebäude im Viertel Gavinana mussten ihre Wohnungen verlassen. Wegen des Hagels und Wasserinfiltrationen stürzte das Dach eines Gebäudes ein. (APA, 2.8.2015)

Share if you care.