Benin will 800 Soldaten für Kampf gegen Boko Haram stellen

2. August 2015, 08:59
posten

Beitrag zu multinationaler Eingreiftruppe gegen Islamisten

Cotonou – Das westafrikanische Benin will für die multinationale Eingreiftruppe gegen die Islamistenorganisation Boko Haram 800 Soldaten stellen. Damit wolle sein Land "Solidarität" mit seinen "Waffenbrüdern" in der Region zeigen, sagte Präsident Thomas Boni Yayi am Samstag nach einem Treffen mit seinem nigerianischen Kollegen Muhammadu Buhari am Regierungssitz Cotonou.

Buhari, in dessen Land Boko Haram vor allem aktiv ist, hielt sich zum 55. Jahrestag der Unabhängigkeit Benins in der früheren französischen Kolonie auf.

Die Boko-Haram-Extremisten kämpfen seit sechs Jahren gewaltsam für die Errichtung eines islamischen Staats im muslimisch geprägten Norden Nigerias. In dem Konflikt wurden nach Angaben der Vereinten Nationen bereits mehr als 15.000 Menschen getötet.

Die Islamistengruppe wurde in den vergangenen Monaten durch eine gemeinsame Militäroffensive Nigerias und mehrerer Nachbarländer geschwächt. Der Eingreiftruppe, die aus dem Tschad befehligt wird, gehören etwa 8700 Soldaten an. In der zurückliegenden Woche besuchte Buhari bereits Kamerun. (APA, 2.8.2015)

Share if you care.