Laurenzi-Tränen

1. August 2015, 12:02
3 Postings

Sternschnuppen-Maximum am 13. 8.

Die Dauer der lichten Tage sinkt stark, von 15h2' am 1. auf 13h29' am 31. Ab Sonnenuntergang verkürzt sich die Dämmerung bis 12° Sonnentiefe von 1h24' auf 1h11'. Die Sonne steht am 23. um 12h37 MESZ am Anfang des Tierkreiszwölftels Jungfrau.

Der Mond erreicht am 7. das Letzte Viertel. Am 13. steht die Altlichtsichel tief in der Morgendämmerung im ONO, am 14. ist Neumond. Die Neulichtsichel erscheint am 17. tief in der Abenddämmerung im W und erreicht nahe Saturn am 22. das Erste Viertel. Vollmond ist am 29.

Merkur und Jupiter sind nicht beobachtbar. Venus taucht am 24. tief in der Morgendämmerung nahe O auf. Mars lässt sich ab 11. tief in der Morgendämmerung zwischen ONO und O aufsuchen und steht am 29. nahe Venus. Saturn finden wir abends im S bis SSW.

Die Perseiden strahlen bis 24. aus dem Sternbild des Perseus und erreichen ihr Maximum am 13.8. vor Beginn der Morgendämmerung mit etwa 100 Sternschnuppen pro Stunde.

Sternbilderhimmel:Unsere Karte gilt für den 1. um 22h13 und für den 31. um 20h19 MESZ. Freiluftplanetarium Sterngarten Georgenberg, Wien 23: Bis 12. kann die Anlage nicht betreten werden. 13. 8. ab etwa 3h30 MESZ: Maximum Perseiden (keine Führung!) Näheres: (01) 889 35 41 oder beim Astronomischen Büro. (Hermann Mucke, 1.8.2015)

  • Artikelbild
    grafik: urania star
Share if you care.