Honda Jazz: Da ist Magie drin

2. August 2015, 17:00
36 Postings

Großraum geht auf vielerlei Art. Etwa als Minivan oder Kombi. Oder aber als besonders schlauer Kleinwagen – wie der neue Honda Jazz

Magische Sitze. So was hat nicht jeder. Honda schon. Im Jazz. Mit dem setzt der ingenieursgetriebene Konzern seine Modelloffensive fort – eben erst präsentiert wurde ja der HR-V, der im Boomsegment kleinformatiger SUVs Absatz bringen soll, und nun, so kurz darauf, die Neuauflage des Jazz (der Supersportler NSX startet auch noch heuer). Beide teilen sich dieselbe technische Architektur, das hilft Kosten sparen.

Aber zurück zu den Sitzen. Der Jazz zählte hinsichtlich Alltagsnutzen und Wandlungsfähigkeit schon immer zu den besten Kleinwagen der Welt, aber weil Japaner Tüftler sind und man Gutes immer noch besser machen kann, soll der von 3,90 auf vier Meter Länge gewachsene Neue wiederum Maßstäbe setzen; geradezu magische.

Dabei kennt diese Magic-Seats-Rückbank drei Zustände: utility, tall, long. Bei utility ist die Rückbank umgeklappt und plan versenkt, bei tall sind die Sitzflächen hochgeklappt, bei long ist der Beifahrersitz zusätzlich zur Rückbank umgelegt, zum Transport langer Gegenstände, von Maibäumen zum Beispiel.

Mehr Platz

Der Kofferraum ist von 335 auf 354 Liter gewachsen, im Innenraum dürfen sich die Insassen ebenfalls über mehr Platz freuen, speziell hinten sind die Platzverhältnisse grandios. Weniger toll: Die Vordersitze lassen sich nicht sonderlich weit zurück verschieben. Im Armaturenbereich wirkt alles sauber aufgeräumt, da gab es schon deutlich zerklüftetere Armaturenlandschaften bei Honda.

Dass der mit Abstand größte Motorenhersteller der Welt den Jazz mit nur einem einzigen – immerhin neuen – Motor anbietet, verwundert. Allerdings soll dem 1,3-Liter-Benziner (102 PS, 123 Nm) später eine Hybridversion zur Seite gestellt wird. Neben der 6-Gang-Schaltung steht auch eine sieben Schaltstufen simulierende CVT-Automatik zur Auswahl, die wir jedoch nur anspruchslosem Publikum empfehlen würden. Und hinsichtlich Fahreigenschaften bleibt der Jazz sich auch irgendwie treu: Das Fahrwerk wurde zwar verbessert, es zählt aber nach wie vor nicht zu seinen herausragenden, magischen Stärken. (Andreas Stockinger, 2.8.2015)

Link

Honda

Hinweis im Sinne der redaktionellen Leitlinien: Die Teilnahme an internationalen Fahrzeug- und Technikpräsentationen erfolgt großteils auf Basis von Einladungen seitens der Automobilimporteure oder Hersteller. Diese stellen auch die hier zur Besprechung kommenden Testfahrzeuge zur Verfügung.

  • Das keilförmige Erscheinungsbild des Civic übernimmt nun auch der Jazz.
    foto: honda

    Das keilförmige Erscheinungsbild des Civic übernimmt nun auch der Jazz.

  • Das verleiht dem als Microvan-Konzept angelegten geräumigen Kleinwagen eine progressivere Note. Ein extrem vielseitiger Typ – außer beim Antrieb, da gibt es nur einen einzigen Motor.
    foto: honda

    Das verleiht dem als Microvan-Konzept angelegten geräumigen Kleinwagen eine progressivere Note. Ein extrem vielseitiger Typ – außer beim Antrieb, da gibt es nur einen einzigen Motor.

  • Artikelbild
    foto: honda
Share if you care.