Israel: Zwangsernährung von Gefangenen erlaubt

30. Juli 2015, 16:14
8 Postings

Menschenrechtsorganisationen lehnen Praxis ab

Tel Aviv – Israels Parlament hat einem Gesetz zugestimmt, das die Zwangsernährung von Gefangenen während eines Hungerstreiks erlaubt. Demnach dürfen nun Menschen, die wegen mutmaßlicher terroristischer Vergehen inhaftiert sind, zwangsernährt werden, wenn ihr Leben oder ihre Gesundheit gefährdet seien, berichtete die Nachrichtenseite "Ynet" am Donnerstag.

Palästinensische Gefangene treten in Israel immer wieder in den Hungerstreik. Einige Menschenrechtsorganisationen lehnen die Praxis der Zwangsernährung ab. "Hungerstreik ist oft das einzige Mittel, das Gefangene haben, um gegen ungesetzliche Inhaftierung und unmenschliche Bedingungen zu protestieren", heißt es in einer Erklärung der Organisation Ärzte für Menschenrechte. Zwangsernährung sei eine Form unmenschlicher erniedrigender Behandlung. (APA, 30.7.2015)

Share if you care.