Sind Sie ein Rechtschreib-Fanatiker?

Diskussion31. Juli 2015, 16:12
430 Postings

Man kann die Menschheit in zwei Typen unterscheiden: Laissez-faire-Schreiberlinge und Rechtschreib-Enthusiasten. Welcher Typ sind Sie?

Nicht erst seid es die neue Rechtschreibung gibt, also die alte Version tod ist, streitet sich die Menschheit über richtig oder falsch in Sachen Grammatik, Tippfehler und Flüchtigkeitsfehler. Es gibt sogar Gerüchte, das sogar beim Standart hin und wieder der eine oder andere Fehler passiert. Für die eine oder andere Anekdote, fragen Sie unser Lektorenteam, dass wichtige Arbeit in Sachen Qualitätsoffensive leistet.

foto: postillon
So mancher Rechtschreib-Fanatiker wünscht sich, dass die Postillon-Headline wahr wird.

Nun ist es aber durchaus legitim, über so manche Rechtschreibregel der "neuen" Version zu diskutieren: Fonetik zum Beispiel, wer hat sich bitte ausgedacht, dieses Wort zu zu schreiben? Da lacht ja jedes Zooorchester auf den Hawaiiinseln. Und, das, mit, den, Beistrichen, werden so manche, auch nie, kapieren.

collegehumor

Einhalten der Regeln vs. Rechtschreib-Rebellion

Gerade rechtzeitig zum zehnjährigen Jubiläum des Inkrafttretens der Rechtschreibreform fragen wir: Versuchen Sie sich streng an die Regeln zu halten und korrigieren Sie vielleicht sogar die Fehler von anderen – ja, können es vielleicht zwanghaft gar nicht sein lassen, andere zu belehren? Oder sind Sie ein Che Guevara der Rechtschreibung, der vielleicht mit durchgängiger Kleinschreibung ohne Beistriche gegen das Duden-Establishment anschreibt? Welche Regeln halten Sie für sinnvoll und welche Wörter schreiben Sie immer wieder falsch, obwohl Sie sie schon tausend Mal gegoogelt haben? Diskutieren Sie es im Forum! (red, 31.7.2015)

PS: Wer nicht genau schaut, findet die häufigsten Rechtschreibfehler im Text.

Zum Thema

Blog Sprachdiwan: Eine Schreibung, die niemandem recht ist

Share if you care.