Vor dem Hochsommerwetter wird es noch wechselhaft

30. Juli 2015, 13:46
29 Postings

Am Samstag bleibt es wenigstens im Osten sonnig und trocken

Wien – Wechselhaftes Wetter steht am Wochenende an, wobei der Osten in Sachen Sonne und Badefreuden am Samstag klar im Vorteil ist. Nach Prognose der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) vom Donnerstag wird es zu Wochenbeginn wieder hochsommerlich.

Östlich der Linie Linz-Klagenfurt startet der Freitag noch mit einigen dichten Wolken. Vor allem in Kärnten und in der Steiermark regnet es örtlich noch leicht. Von Westen setzt sich jedoch im Tagesverlauf schließlich überall sonniges und trockenes Wetter durch. Der Nachmittag verläuft über weite Strecken sogar wolkenlos. Von sieben bis 18 Grad in der Früh steigen die Temperaturen im Tagesverlauf auf 22 bis 27 Grad.

In Vorarlberg zeigen sich den ganzen Samstag viele dichte Wolken und kaum die Sonne. Um die Mittagszeit setzt außerdem Regen ein. Diese Wolken und Niederschläge breiten sich im Tagesverlauf langsam ostwärts aus und erreichen bis zum Abend das westliche Oberösterreich, Salzburg und Osttirol. Mitunter sind sogar Gewitter eingelagert. Im Vorfeld scheint jedoch hier noch einmal die Sonne. Weiter im Osten überwiegt am Samstag hingegen ganztägig sonniges und trockenes Wetter. Lediglich vereinzelt gibt es ein paar Schönwetterwolken oder dünne Schleierwolken. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Südost bis West, nur im östlichen Flachland frischt der Südostwind zeitweise lebhaft auf. Acht bis 16 Grad zeigt das Thermometer in der Früh. Im Tagesverlauf erwärmt sich die Luft auf 23 bis 29 Grad.

Am Sonntag ist es in der Früh vielerorts stärker bewölkt und gebietsweise kommt es auch zu einigen Regenschauern. Tagsüber wechseln sonnige Phasen mit zum Teil dichterer Quellbewölkung. Vor allem inneralpin und im Süden bleibt die Schaueranfälligkeit recht hoch, örtlich bilden sich auch Gewitterzellen. Am sonnigsten dürfte es im nördlichen Flachland werden. Die Frühtemperaturen erreichen 13 bis 20 Grad, die Tageshöchstwerte 22 bis 29 Grad, der Wind bleibt den ganzen Tag schwach.

Bis auf ein paar meist flache nachmittägliche Quellwolken über den Bergkämmen wird es im Großteil Österreichs zu Wochenbeginn sehr sonnig und hochsommerlich warm mit Tageshöchsttemperaturen von 25 bis 32 Grad. Nur ganz im Osten und Südosten können sich am Montag zeitweise Wolkenfelder bemerkbar machen, es bleibt voraussichtlich trocken.

Am Dienstag kündigt sich ein über weite Strecken sonniger, hochsommerlich heißer Tag mit Temperaturhöchstwerten von 27 bis 35 Grad an. Über einigen Bergkämmen können ab dem Nachmittag zwar ein paar hochreichende Quellwolken entstehen, doch mit einzelnen Wärmegewittern ist in erster Linie nur in Westösterreich zu rechnen. Am Alpenostrand kann der Südostwind merklich auffrischen. (APA, 30.7.2015)

  • Kühe, die auf eine Katze starren.
    foto: reuters/christinne muschi

    Kühe, die auf eine Katze starren.

Share if you care.